SEA: AdWords passt Google+ Einbindung an – jetzt wieder einzeilig

Im Januar hatte ich hier berichtet, wir man mit einem Trick seine AdWords-Anzeigen um eine zusätzliche Zeile erweitern kann. Durch geschickte Manipulation des Namens des eigenen Google+ Profiles war dieses möglich. Viele Anzeigen-Kunden haben diese Methode genutzt. Google hat jetzt darauf reagiert und einige Änderungen bei den Google+ Erweiterungen seiner AdWords-Anzeigen vorgenommen.

sea-google+

Überoptimierung wurde abgeschaltet

Während bisher – bei aktiver Verknüpfung – folgender Text eingeblendet wurde: „ANZAHL Personen geben +1 oder folgen PROFIL-NAME“ wurde nun der vorangestellte Text gekürzt auf „ANZAHL Personen folgen PROFIL-NAME auf Google+“. Damit wurden zwar nur 2 Zeichen eingespart („geben +1 oder“ entfernt, „auf Google+“ hinzugefügt). Das reichte aber scheinbar aus, um die Einblendung der Google+ Verknüpfung wieder einzeilig werden zu lassen, selbst wenn der Anzeigenkunde die Länge „optimiert“ hatte.

Zum Vergleich hier das Vorher-Nachher-Bild für des Keyword „Versicherungsvergleich“.

Top3 SEA-Anzeigen für das Keyword „Versicherungsvergleich“ im Januar 2013

 

sea-google+-versicherungsvergleich

Und hier zum Vergleich das Ergebnis für „Versicherungsvergleich“ im Mai 2013

Alle Ergebnis sind jetzt wieder einzeilig. Es fällt auf, dass Check24 auch seinen Profil-Namen wieder angepasst hat. Ob das von Google erzwungen wurde oder ob man es freiwillig gemacht hat, weil ein langer Name nun sowieso keinen Nutzen mehr bringt, ist mir nicht bekannt. Was man aber sieht ist, wie fleißig Check24 beim Einsammeln von +1 war – ganz im Gegenteil zu Transparo, die in den letzten Monaten sogar Follower verloren haben.

Google+ Einblendungen in der rechten Spalte so richtig interessant

Die Hauptspalte der Ergebnisse wurde jetzt bereinigt. Dafür gibt es eine andere Neuerung. Die Google+ Einblendungen werden jetzt auch durchgehend in der rechten Spalte eingeblendet. Selbst für Platz 10 gibt es die Einblendung:

sea-google+-ganz-unten

Hier ein Beispiel für Platz 10 der AdWords-Anzeigen. Selbst hier „unten“ sieht man die Google+ Einblendung.

Wie man sieht gibt es hier satte 3 Zeilen zusätzlich für die Anzeige. Zusammen mit den Bewertungs-Sternen kommt die Anzeige so schon auf eine beachtliche Größe. Wenn dann noch die Beta-Features wie das E-Mail-Feld dazukommen, dann gewinnt die Anzeige deutlich an Präsenz. Hier der direkte Vergleich einer maximal gepimpten Anzeige (geld.de) gegenüber den gewöhnlichen Anzeigen:

sea-google+-ganz-gross

Die geld.de-Anzeige kommt auf ganze 210 Pixel Höhe, während die Sparkasse nur auf 110 Pixel Höhe kommt. Die Anzeigen-Erweiterungen blasen die Anzeige also fast auf die doppelte Höhe auf. Ein echter Hingucker.

2 Responses to SEA: AdWords passt Google+ Einbindung an – jetzt wieder einzeilig

  1. Pascal sagt:

    Naja bedeutet das jetzt, dass es gar nicht mehr funktioniert? Also hat die Anzeige auch „vor“ der Profilnamenänderung von z.B. Check24 nicht mehr funktioniert und kam es eben _durch_die Änderung?

    Hast du noch andere Vergleichsbeispiele?

    • Jörg sagt:

      Hi Pascal,
      ich konnte bei meiner Recherche kein Beispiel für eine zweizeilige Einblendung in der Hauptspalte mehr entdecken.
      Viele Grüße
      Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...