Google Wallet for Content wird eingestellt

Vor einiger Zeit berichtete ich hier über ein System zur Refinanzierung von Web-Inhalten, welches Google im englischsprachigen Raum vorgestellt hatte. Dabei wurden ausgewählten Publishern in einem Testlauf ein Skript angeboten, welches die unteren zwei Drittel eines Artikels gepixelt darstellt, so dass man sie nicht lesen konnte. Selbst Bilder wurden verpixelt. Beteiligt waren die Oxford University Press, Peachpit Press und DK. Im Artikel selber war dann eine Option eingeblendet, dass man bequem über sein Google Wallet Konto den kompletten Artikel kaufen konnte:

ein Beispiel für die Google-Wallet-Einbindung

Das  Google Wallet for Content Tool bot dabei sogar eine bequeme Option zur Kostenrückerstattung an, falls man mit der Qualität des Artikels dann doch nicht zufrieden gewesen ist. An sich ein sehr einfaches, userfreundliches und zukunftsorientiertes System.

Aber scheinbar war der Testlauf nicht erfolgreich. Gestern Abend erhielt ich eine E-Mail, in der Google mitteilt, dass das Experiment jetzt eingestellt wurde. Google hat sich entschieden, das Thema „paid content“ in dieser Form nicht weiter zu verfolgen. Der Dienst wird ab 11. März 2013 eingestellt (also sehr kurzfristig). Alle getätigten Zahlungen werden scheinbar erstattet, zumindest wurde mir mitgeteilt meine Käufe würden zurückerstattet.

Hier die Mail im Wortlaut:

Dear Google user,

At the end of last year we ran an experiment to allow users to buy individual web pages from the websites of Oxford University Press, Peachpit Press, and DK. We want to thank you for participating. However, after running this for the last few months, our team has decided that it is time to conclude the experiment; we won’t be moving forward with this particular model of selling premium content.

You will be issued a full refund for any purchases made through this program, which should show up on your credit card statement within the next two weeks. Web pages that you have purchased will become unavailable on 3/11/2013. If you experience any issues receiving your refund after two weeks, please don’t hesitate to contact us at: https://support.google.com/wallet/bin/request.py?hl=en&contact_type=claimb&rd=1.

Best,
The Google Wallet team

 

Was bedeutet das für die Zukunft von Paid Content, wenn selbst ein Riese wie Google nach nur wenigen Monaten zur Erkenntnis kommt, dass sich das Thema nicht lohnt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...