Author-Tag als SEO-Rankingfaktor: 10 konkrete Maßnahmen, die man jetzt ergreifen sollte (Teil 3 von 3)

Wir kann ein Autor das Ranking verbessern? Nachdem wir uns mit den technischen und konzeptionellen Vorbereitungen und dem Aufbau von Beziehungen beschäftigt haben, geht es hier um das, was ich für den „Linktausch der Zukunft“ halte: Der Austausch von Gastbeiträgen zur Steigerung der Relevanz von Autoren-Profilen. 

  1. leg eine klare Strategie für Deine Autoren-Profile fest
  2. baue parallel zu den Google-Profilen andere Accounts im Netz auf
  3. mache das Portal technisch fit für den Einsatz des Autoren-Tag
  4. lerne Artikel so zu schreiben, dass sie viel Interaktionen erzeugen
  5. interagiere regelmässig auf Google+ zu relevanten Themen
  6. sorge dafür, dass Dein Profil so oft wie möglich gecircelt wird
  7. bringe Dich gezielt in die Circle von Top-Autoren
  8. baue Kontakte zu Multiplikatoren auf, die du später aktivieren kannst
  9. steigere die Relevanz Deines Portals mit Hilfe von Gastautoren
  10. steigere die DomainPopularität Deines Autors durch Gastbeiträge

9. Relevanz des Portales durch Gastautoren steigern

Der Pagerank, die Autorität und die schlichte Anzahl der Webseiten, auf denen ein Autor Inhalte veröffentlicht, zahlt auf die Power eines Autoren-Profils ein. Daher haben sehr viele Autoren ein Interesse, Gastbeiträge auf anderen Seiten zu veröffentlichen. Du kannst dies nutzen, um Gastbeiträge zu bekommen, die Deine Rankings verbessern, um Beziehungen (gegenseitiges circeling) zu thematisch nahestehenden Autoren aufzubauen und für die Zukunft vermutlich die Relevanz Deines Portales zu steigern. Wenn dort schon viele Experten zum Thema Beiträge veröffentlicht haben, wäre es naheliegend, dass alle dort veröffentlichenden Autoren davon profitieren. Auch Deine. Durch ein gutes Ranking der Beiträge der anderen Autoren profitierst Du doppelt.

 

 10. Relevanz des Autors durch Gastbeiträge steigern

Umgekehrt gilt das natürlich genauso. Du solltest versuchen, mit Deinem Autor auf so vielen Seiten wie möglich Gastbeiträge (thematisch passend) zu veröffentlichen. So bekommst Du nicht nur mehr „Domainpopularität für den Autor“, sondern auch neue Leser, die Dich vielleicht circeln oder neue Interaktionen.

Natürlich sind starke, etablierte Seiten besser. Wähle Dir gezielt ein bis zwei Seiten pro Monat aus, auf denen Du veröffentlichen möchtest. Schau Dir diese genau an, überlege wie Du eine wirklich relevante Ergänzung liefern könntest. Lies die anderen Beiträge durch, kommentiere eine Weile mit und wirf in Deinen Kommentaren möglichst neue Aspekte auf oder stelle eigene Standpunkte dar. Trackbacks helfen auch hier.  Idealerweise kommt die Anfrage für einen Gastartikel von allein. Stelle sicher, dass Dein Gegenüber auch weiß, wie es Dich erreichen kann. Wenn keine Einladung kommt, frage einfach mal höflich nach. Dabei kannst Du auch die Vorteile für die veröffentlichende Seite ansprechen und einige Referenzen von Gastbeiträgen von Dir auf anderen Seiten mitschicken.

 

Fazit

Beide Punkte gehen ineinander über und ich denke, dass der Tausch von Gastbeiträgen in Zukunft die Rolle einnehmen wird, die Linktausch in der Vergangenheit mal hatte. Bei Networking-Events wird in Zukunft immer öfter die Frage kommen, ob man nicht Gastartikel veröffentlichen kann. Manche Autoren werden sich dafür bezahlen lassen, auf anderen Seiten zu veröffentlichen. Manche Seiten werden sich dafür bezahlen lassen, dass man bei ihnen veröffentlichen darf. All das kennen die SEOs aus dem Linktausch und Linkkauf der Vergangenheit und können es managen.

Und auch die anderen genannten Punkte werden eine Professionalisierung erleben. Wir werden den Handel mit Autoren-Profilen sehen (sozusagen die Expired Domains der Zukunft). Wir werden das Circeln und Teilen (Promoten) von Inhalten als Dienstleistung wahrnehmen.

Backlinks sind vielleicht bald tot, SEO noch lange nicht.

Und eins noch: Ich hoffe Ihr nehmt meine Kommentare und Circel-Anfragen auf Google+ jetzt noch ernst. 😉 Sie sind nicht als eine SEO-Maßnahme gedacht, sondern zeugen von wirklichem Interesse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Loading Facebook Comments ...